Kontakt: +49 2232 500-0

Mehr Effizienz durch Standardisierung

Individuelle Sortimente / Standardisierung

IT-Systeme

Ausgangssituation

In den Einkaufssystemen, ganz gleich ob im ERP oder in einer E-Procurement Plattform, ist die Bereitstellung der Artikeldaten das A und O. Die Anbindung von Lieferantenkatalogen und Marktplätzen ist gängige Praxis und mit der Zielsetzung, die Anzahl der Bedarfsanforderungen zu reduzieren, werden teilweise sehr große Sortimente freigeschaltet.

Problematisch bei dieser Herangehensweise ist die Vielzahl der unterschiedlichen Fabrikate und Bezugsquellen, die bestellt und auch eingesetzt werden. Zum einen fällt es nun schwer durch kumulierte Bestellmengen bessere Einkaufspreise zu erzielen, zum anderen die Einhaltung interner Richtlinien wie Handschuhpläne oder Bekleidungsvorgaben sicherzustellen.

Mit Lingemann standardisieren Sie Ihr individuelles Sortiment.

Analyse durch Lingemann

Im Jahr 2011 beauftragte uns ein Kunde, der oberflächenveredelte Komponenten, vorwiegend für die Automobilindustrie, entwickelt und produziert. Ein wichtiger Bestandteil der Beauftragung beinhaltete die Lagerung und Standardisierung der C-Teile. Die Produktion unseres Kunden ist über mehrere Werkshallen verteilt und die Ware muss intern verbracht werden.

Durch die vielen unterschiedlichen Bezugsquellen und Artikel war die Bevorratung der Produkte aufwändig und Teile des Warenbestandes blieben häufig ungenutzt. Die Warenverteilung aus on-demand Bestellungen über den Wareneingang war kostspielig und zeitaufwändig.

Umsetzung

Die Standardisierung des gesamten C-Teile-Bedarfs ist eine Herausforderung. Im Projekt mit unserem Kunden haben wir uns dazu entschieden, diesen Vorgang schrittweise zu planen. Zuerst führten wir unser E-Procurement System von Onventis ein und deckten einen Großteil des Bedarfs über unsere Sortimentskataloge.

Anschließend prüften wir Warengruppe für Warengruppe und entwickelten in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen ein Standardsortiment für jeden Bereich. Sobald eine Warengruppe abgeschlossen war, integrierten wir den Bereich im kundenindividuellen Katalog und blendeten die entsprechenden Kategorien in den Sortimentskatalogen aus.

Zur Bevorratung der Produkte mietete Lingemann eine Lagerfläche in direkter Nähe zum Werk und stockte das Lager sukzessive um die definierten Standardprodukte auf. Die Verteilung der bestellten Waren erfolgte durch Lingemann-Personal direkt an die Kostenstellen der Anwender.

Betrieb und laufende Optimierung

Wir haben für unseren Kunden eine Online Bestellplattform individuell eingerichtet. Über diese Plattform können nun alle Bestellungen unter Einbezug eines mehrstufigen Genehmigungsworkflows getätigt werden. Dies umfasst etwa 90 % der Standardartikel und Sonderbeschaffungen. Die Bestellungen werden in das Kundensystem übertragen, damit die Warenverbuchung später stattfinden kann. Die Rechnungsstellung erfolgt über EDIFACT. Des Weiteren erhält unser Kunde ein monatliches Berichtswesen mit einer detaillierter Kostenstellenübersicht.

Um diese umfangreiche Identifizierung der Artikel vornehmen zu können, waren Lingemann Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum beim Kunden vor Ort. So war es uns möglich das optimale Lieferportfolio zu erstellen. Mit dem Einkauf und den Fachabteilungen entwickelten wir einen kundenindividuellen Katalog, der nur die vereinbarten Produkte enthält. Damit kann sichergestellt werden, dass die Anwender z.B. die im Handschuhplan vorgesehenen Produkte einsetzen. Aus 15 unterschiedlich bezogenen Bleistiften wurden drei in diesen Katalog als Standard übernommen. Diese drei Artikel können wir nun günstiger beschaffen und im Lager bevorraten.

Die Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter erhielten zudem eine Schulung und wurden für das Bestellsystem freigeschaltet. Der Lageraufbau häufig bezogener Produkte wird kontinuierlich optimiert.

Zukünftig werden wir bei unserem Kunden weitere Automatisierungen durch Ausgabesysteme wie den BOOST.Tower, die BOOST.Boxen, die Buttons und Sensoren einführen.

Messbarer Erfolg

Die gesamte Umsetzung hat etwa 6 Monate in Anspruch genommen. Die ersten Lieferaktivitäten konnten bereits nach wenigen Tagen verzeichnet werden. Durch die Maßnahmen konnte unser Kunde Aufwand in der Buchhaltung, im Einkauf, in der Logistik sowie im Wareneingang einsparen. Es hat eine Reduktion der Laufwege stattgefunden. Unserem Kunden entstehen keine Kosten für Lagerhaltung mehr und die Lieferzeiten wurden durch schlanke Genehmigungsverfahren verkürzt. Um eine transparente Kommunikation zu ermöglichen, erhält er eine monatliche Kostenübersicht für den Einkauf und das Controlling.

Insgesamt konnte Lingemann eine Reduzierung von etwa 430 Lieferanten im C-Teile Bereich durchführen.

Erfahren Sie mehr über...

...individuelle Kataloge und unseren Webshop.

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Christian Dedy
Telefon +49 2232 500-350

Weitere Projekte

Ihr Erfolg ist unsere Leidenschaft

Seit 75 Jahren heißt Leidenschaft für uns, sich intensiv mit Ihrem Unternehmen und Ihren unternehmerischen Herausforderungen auseinanderzusetzen, mit Ihnen Verbesserungspotentiale zu identifizieren und praktikable, auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Lösungen zu erarbeiten.

Zum Seitenanfang